Über die Seele

innerer Frieden Seele

Die Seele ist immer gesund.

 

Sie lässt sich weder fangen noch greifen. Sie ist nicht Form und nicht Farbe. Sie ist nicht Klang und nicht Wort. Nicht Aktion und nicht Reaktion. Aber so wie der Duft die Blüte braucht und so wie die Blüte durch den Duft erst in ihrer Tiefe erfahrbar wird, so braucht die Seele unser Sein und unser Sein die Seele.

 

Die Seele ist jeglicher Kritik erhaben. Sie ist immer richtig, rein, unverletzt und klar.

 

Wie intensiv unser Sein von unserer Seele durchdrungen ist und in welcher Qualität wir diese Beziehung erleben, ist bestimmend über unsere Zufriedenheit, unsere innere Lebendigkeit und über die Einstellung mit der wir der Welt begegnen.

 

Die Beziehung von Sein und Seele ist etwas sehr Intimes, Verletzliches und für jeden von uns vollkommen einzigartig. Sie kann von niemandem vorgegeben werden und muss in ihrem eigenen Tempo wachsen dürfen. Werden wir uns der Intimität und der Individualität dieser Beziehung bewusst, so wird klar, dass meine Seele immer nur mich meint. Das was sie sagt, stimmt für mich. Für ein Gegenüber kann etwas ganz anderes stimmig sein.

 

Die Seele ist unser Innerstes und Äußerstes zugleich. Sie ist unsere Essenz und unser Potential. Die Seele ist unsere Verbindung zum Universum. Und je mehr wir sie leben und uns von ihr leben lassen, umso mehr sind wir im Einklang. Mit uns, unseren Nächsten, unserer Erde und dem Universum.

 

 

Anneke Bauer im August 2019